Elektrostatik Graco Bei den elektrostatischen Lackierungen wird mit Hilfe von Hochspannung ein elektrostatisches
Feld zwischen der Pistole und dem geerdeten Werkstück erzeugt. Die in der Düse zerstäubten
Farbpartikel werden aufgeladen und entlang den Feldlinien zum Werkstück transportiert.
Der Transport der Farbpartikel entlang den Feldlinien ergibt eine regelmässige Verteilung auf dem
Werkstück mit gleichmässiger Filmdicke sowie einen Umgriff, d.h. Werkstückpartien die nicht in der
Sprühachse liegen, werden ebenfalls beschichtet.

Für elektrostatische Lackierung sind spezielle Elektrostatik-Pistolen mit Hochspannungserzeuger
und Netzgerät erforderlich. Wird mit Elektrostatik-Handspritzpistolen gearbeitet, so wird
überwiegend die Luftzerstäubung bevorzugt.

Mit der elektrostatischen Lackierung wird die Arbeit des Lackierers wesentlich vereinfacht:

- Umgriff Effekt (Beschichtung auch auf der Rückseite)
- Wesentlich verbesserter Auftragswirkungsgrad
- Vereinfachtes Erzielen gleichmässiger Schichten
- Erhöhte Arbeitsleistung
- verbesserte Kantenbeschichtung

Bedingt durch den besseren Auftragswirkungsgrad und die erhöhte Arbeitsleistung amortisieren
sich die zusätzlichen Kosten relativ schnell.